Wer zieht ans UlrichsEck?

In das Gebäudeensemble am UlrichsEck werden verschiedene Beteiligte der evangelischen Kirche einziehen, so dass es tatsächlich zu einem Evangelischen Zentrum wird.

Der Augsburger Regionalbischof wird nun gegenüber seiner Predigtkirche St. Ulrich neue Dienst- und Privaträume beziehen. Er steht an der Spitze des Kirchenkreises Augsburg und Schwaben.

Das Kirchengemeindeamt bekommt dort eigene Räume für ihre Büros und Dienststellen. Hier werden unter anderem Finanz-, Personal- und Verwaltungsdienstleistungen für die Kirchengemeinden des Dekanats Augsburg erbracht.

Schließlich bekommt die Kirchengemeinde St. Ulrich neue Gemeinderäume sowie zwei Pfarrdienstwohnungen.

Plan von oben (Farbe)
Bildrechte: Staab Architekten

Haus A (grün) wird das Kirchengemeindeamt beherbergen. In den oberen Etagen entstehen Büros und Besprechungsräume. Dort werden Finanz-, Personal-, Daten-, Baudienstleistungen und vieles mehr für die Gemeinden des Dekanats Augsburg und darüber hinaus getätigt.

In Haus B (orange) werden die Dienst- und Privaträume des Regionalbischofs für Augsbug und Schwaben untergebracht.

Jeweils im Erdgeschoss von Haus A und B entstehen Gemeinderäume für die Evangelische Kirchengemeinde St. Ulrich.

Haus C (blau) erhält die Pfarrdienstwohnungen der PfarrerInnen von St. Ulrich.